Lebenslauf

Alexander Polinskiy wurde im Jahr 2008 in Hamburg geboren. Er zeigte schon in der frühen Kindheit viel Begeisterung und Liebe zu Musik und begann, Violine und Klavier zu spielen. Seit dem vierjährigen Alter nimmt Alexander regelmäßig an verschiedenen Konzerten, Wettbewerben und Festivals teil, mit sieben Jahren trat er als Preisträger des Hamburger Instrumentalwettbewerbs zum ersten Mal im großen Saal der Laeiszhalle auf. Mit elf Jahren begann Alexander Polinskiy mit dem Kompositionsunterricht bei Leon Gurvitch und wurde im Jahr 2022 Jungstudent am Julius-Stern Institut (Institut der UdK) in Berlin im Fach Komposition bei Leah Muir und Tom Rojo Poller.

Alexander ist vielfacher (Sonder,- und Förder)Preisträger des Wettbewerbs Jugend Musiziert auf Landes,- und Bundesebene - für die Aufführungen seiner Kompositionen in Verbindung mit multimedialen Konzepten. Beim Bundeswettbewerb Jugend Komponiert wurde ihm 2023 ein Förderpreis und ein Stipendium zur Teilnahme an der renommierten Werkstatt des Wettbewerbs verliehen - in diesem Jahr wurde er für sein Werk "Five Pieces for Violin Solo", das bereits mehrfach bei verschiedenen Veranstaltungen ausgezeichnet wurde, mit dem Bundespreis geehrt. Außerdem ist Alexander Preisträger von mehreren weiteren Festivals und Wettbewerben. Er ist Stipendiat des Jugend Musiziert-Fördervereins in Hamburg. Seit mehreren Jahren spielt er als Violinist im Jewish Chamber Orchestra Hamburg. Beim internationalen Joseph-Dorfmann-Kompositionswettbewerb 2023 erhielt Alexander Polinskiy auf Entscheidung der Jury eine besondere Anerkennung für seine kompositorische Entwicklung. Seit vielen Jahren ist Natalia Alenitsyna seine Violinlehrerin, seine Klavierpädagogin ist Elena Sukmanova. Der Musiker spricht drei Sprachen: Russisch, Deutsch und Englisch.

Seit 2023 wirkt Polinskiy als Musiker und Darsteller an einem umfangreichen Bürger*innenbühnenprojekt am hamburger LICHTHOF-Theater mit, welches unter anderem auf dem 41. Heidelberger Stückemarkt präsentiert wurde. Außerhalb der musikalischen Ausbildung beschäftigt sich Alexander unter anderem viel mit seinen Hunden und anderen Haustieren, liest sehr gerne, zeichnet und malt, wandert.